Ortshauptversammlung der CSU

Start  »  Allgemein  »  Ortshauptversammlung der CSU
Mai 26, 2017 Kommentare deaktiviert für Ortshauptversammlung der CSU Ingrid Feil

Zur Ortshauptversammlung der CSU Gerolzhofen ist Innenstaatssekretär Gerhard Eck nach Gerolzhofen gekommen und lobte die gute Arbeit des Bürgermeisters Thorsten Wozniak und der CSU-Stadtratsfraktion. Er betonte, dass eine solide Finanzlage und der daraus resultierende Schuldenabbau Kernziele der CSU-Arbeit im Landtag sind. Allerdings werde auch weiterhin investiert, z. B. in die innere Sicherheit durch die Schaffung neuer Polizeistellen.

Bei den Neuwahlen gab es wenig Überraschendes: Als Vorsitzender wurde Markus Reuß wiedergewählt. Ebenso wurden seine beiden Stellvertreterinnen Maria Bauer und Lieselotte Feller im Amt bestätigt. Schatzmeister ist weiterhin Albert Bauer. Zum neuen Schriftführer des Ortsverbandes wurde Christopher Siepak gewählt, der auch Kreis-Vorsitzender der Jungen Union ist und in dieser Funktion Grußworte übermittelte. Als Beisitzer wurden folgende Personen in die Vorstandschaft gewählt:

  • Gerhard Barthelme
  • Günter Engert
  • Dr. Stephan Hümpfner
  • Birgit Krais
  • Matthias Lieder
  • Marcel Schmidt
  • Angelika Schuchbauer
  • Thomas Weißenberger
  • Hubert Zinkl

Günter Engert, der 40 Jahre lang den Posten des Schriftführers innehatte, trat nicht mehr zur Wiederwahl an. Sein außerordentlich großes Engagement im Ortsverband und seine zuverlässige Art als Schriftführer verdient höchste Anerkennung. Reuß lobte die sehr gute Arbeit Engerts bei der Protokollführung und bei der Vorbereitung von Stadtrats- und Bürgermeisterwahlen, sowie bei vielen anderen Arbeiten im Verein.

Über die Stadtratsarbeit informierte Fraktionssprecher Arnulf Koch. Die hohe Verschuldung der Stadt, die durch den Neubau des Geomaris und durch eine freigiebige Ausgabenpolitik in der Vergangenheit entstanden ist, gibt Anlass zur Sorge. Lieb gewonnene freiwillige Leistungen der Stadt wie Bibliothek, Jugendhaus, Weinfest oder Geomaris bedürfen einer kritischen Prüfung. Positiv stimmt allerdings, dass mit Bürgermeister Thorsten Wozniak eine große Dynamik entstanden ist. Es entstehen neue Wohn- und Gewerbegebiete, Straßen werden erneuert, zwei große Einkaufsmärkte werden errichtet. Durch die neuen Ärztezentren ist eine gute Versorgung gewährleistet. Dank des Verhandlungsgeschicks des Bürgermeisters konnten Grundstücke erworben werden und es gelang die Neuansiedlung der Firma Türpe. Koch sieht es als die wichtigste Aufgabe der Zukunft, die übrigen Gewerbeflächen angemessen zu bewerben um weitere Betriebe anzusiedeln.