CSU Pro Nützelbach

Start  »  Allgemein  »  CSU Pro Nützelbach
Apr 28, 2019 Kommentare deaktiviert für CSU Pro Nützelbach Ingrid Feil

Der CSU-Ortsverband und die CSU-Stadträte beziehen klare Stellung für das Baugebiet Nützelbach II.

Bürgermeister Thorsten Wozniak
Ich bin für das Baugebiet Nützelbach II und stimme beim Bürgerentscheid mit NEIN, weil es keine Bauplätze mehr in städtischem Eigentum gibt. Darum sollen hier dringend notwendige Mietwohnungen, Reihen-, Doppel- und Einfamilienhäuser entstehen. Die Nachfrage ist hoch.

Ortsvorsitzender Markus Reuß
Ich stimme am 28.04. mit NEIN und damit für das Baugebiet Nützelbach II, weil Gerolzhofen dringend ein so attraktives Baugebiet benötigt. Wir müssen verhindern, dass bauwillige Gerolzhöfer Gerolzhofen den Rücken kehren und Einpendlern die Möglichkeit geben, bei uns sesshaft zu werden.

Fraktionsvorsitzender Arnulf Koch
Die Entwicklung der Stadt Gerolzhofen liegt mir persönlich und als Wirtschaftsreferent am Herzen. Als Zentrum für die Region brauchen wir in Zukunft weitere Gewerbe- und Wohnbaugebiete. Die daraus generierten Steuereinnahmen finanzieren unsere tollen Einrichtungen. Das Baugebiet Nützelbach II ist dafür ein wichtiger Baustein. Zugleich wird die Innenstadt mit einem Leerstandsmanagement weiter entwickelt. Ich stimme daher mit NEIN!

Alfred Hügelschäfer
Als Verkehrsreferent bin ich zufrieden mit der Verkehrsanbindung über die Schallfelder Straße. Die Nützelbachauen werden somit nicht beeinträchtigt. Dank der vielen Freizeitattraktivitäten in der unmittelbaren Umgebung ist das Gebiet hochattraktiv. Generell brauchen wir einen Zuwachs an Einwohnern, um mit dieser Einkommensteuerumlage unsere Einrichtungen zu refinanzieren. Ich stimme daher mit NEIN beim Bürgerbegehren.

Christine Dittmeier
Aus meiner Sicht ist es nicht das beste Baugebiet, die gewünschten freien Flächen im Stadtgebiet würde ich auch bevorzugen. Es ist leider kein Wunschkonzert. Hierzu müssen sich Verkäufer und Käufer einig sein. Da in diesen Verhandlungen MEIN LEBEN LANG nichts endgültig zu Stande gekommen ist stimme ich mit NEIN und damit für das neue Baugebiet. Wer bauen will, will dies zeitnah und nicht Jahrzehnte später!

Ingrid Feil
Wir brauchen ein Baugebiet und zwar sofort. Deshalb ist Nützelbach II alternativlos. Ich diskutiere nicht über Flächen und Grundstücke, die anderen Leuten gehören. Ein Eingriff in deren Eigentum ist für mich absolut tabu.

Christian Ach
Ich bin in der Nähe der Nützelbachauen die letzten 45 Jahre aufgewachsen. Es wurde dort über die Jahre viel Geld investiert und vieles hat sich zum Positiven verändert, z.B. grünes Klassenzimmer, Kräutergarten, Bolzplatz und der neue Sportpark ist in Planung. Ein weiteres neues Baugebiet hätte den Vorteil, dass wieder mehr Leben dort einkehrt. Bisher waren alle Baugebiete zu weit weg, so dass dieses schöne Gebiet von den Gerolzhöfern kaum genutzt wurde.

Christoph Rosentritt
Stadtrat der JUNGEN
Als ortsansässiger Bauunternehmer erlebe ich alltäglich das rege Interesse an Baugrundstücken in Gerolzhofen. Ich fände es sehr bedauerlich, wenn wir uns die Chance auf ein attraktives, bezahlbares Baugebiet in städtischer Hand entgehen lassen, und dadurch weiterhin in Kauf nehmen müssen, dass potentiellen Neubürgern/Steuerzahlern der Zuzug nach Gerolzhofen verwehrt wird. Stillstand ist Rückschritt, deshalb stimme ich voller Überzeugung für Nützelbach II und somit für Wachstum und Entwicklung unserer Stadt.